Alt-Rahlstedter Theater

Seit 1986 Amateurtheater in Hamburg Rahlstedt

2016 - Die Panne
2015 - Nathan der Weise
2014 - Der Hexer
2013 - Die Dame Kobold
2012 - Figaros Hochzeit
2011 - Fröhliche Weihnachten, Mr. Scrooge!

Inhalt:

In einem Internat wollen Schüler ein Weihnachtsspiel aufführen, aber einer will sich ausschließen, denn er glaubt nicht an Gott. Trotzdem soll er mitspielen, seine Kameraden wollen es so. Er, Christian, nimmt sich die Rolle, mit der er etwas anfangen kann: Den Teufel. Natürlich kommt es in den Proben zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen Christian und der gläubigen Marie, die die Maria spielt. In der Generalprobe kommt es dann endgültig zur Katastrophe, genau an der Stelle an der Christian als Teufel Gott verfluchen soll.

Besetzung:

Marie (Maria) / Annette Twachtmann

Karl (Josef) / Benjamin Harris

Johannes (Engel) / Alexander Höner

Christian (Teufel) / Malte Stockebrand

Rudi (Bürgermeister) / Karsten Hauschild

Gerda (Wirtin) / Olivia Höner

Susi (arme Frau) / Nina Rönhild

Anton (Manasse, Hirte) / Jan Holstein

Franz (Ephraim, Hirte) / Jens Frommann

Ernst (Nathan, Hirte) / Philipp Scholz

Helmut (Souffleur) / Andreas Meyer

 

 

 

Inhalt:

Das Leben Mose von seiner Jugend in Ägypten, über seine Flucht bis hin zum Weg durch die Wüste an den Rand des gelobten Landes, ist Thema dieses Spiels. Dabei kämpft Mose immer wieder mit sich um die richtige Entscheidung – äußerlich dargestellt durch die erbitterten Wortgefechte zwischen Erzengel und Satan. Verbissen sucht Satan die Widerspenstigkeit des Volkes im Kampf um Mose auszunutzen. Immer wieder wiegelt er es auf und flüstert dem Volk etwas ein. Erzengel Michael ist bemüht, das Volk seinerseits durch kleinere und größere Wunder (Hilfen) wieder auf den richtigen Weg zu lenken. 

 

Besetzung:

Erzengel Raphael / Benjamin Harris

Satan, sein Widersacher / Karsten Hauschild

Mose, Anführer der Israeliten / Malte Stockbrand

Zippora, seine Frau / Olivia Höner

Josua, Moses Nachfolger / Andreas Meyer

Aaron, Moses Bruder / Robert Mehring

Miriam, Moses Schwester / Ulrike Nietsch

Gerson, Sippenoberhaupt von Ruben / Philipp Scholz

Debora, seine Frau / Annette Twachtmann

Kaleb, Stannesführer von Juda / Jan Holstein

Judith, seine Schwester / Nina Römhild

 

 

 

Inhalt:

Der herzlose Geschäftemacher Ebenezer Scrooge wandelt sich zu einem gütigen, die Not der Menschen lindernden alten Herren. Am Heiligen Abend erscheint dem alten Geizhals der Geist seines verstorbenen Geschäftspartners Marley, der zu Lebzeiten noch geiziger als Scrooge war, und prophezeit Scrooge ein düsteres Ende für den Fall, dass er sein Leben nicht grundlegend ändere. Danach zeigt sich der Geist der vergangenen Weihnacht, welcher Scrooge in seine Kindheit zurückversetzt, gefolgt vom Geist der gegenwärtigen Weihnacht, der ihn ins Haus seines ärmlich lebenden Schreibers Cratchit und dessen Familie, sowie in das Haus seines Neffen geleitet. Der Geist der künftigen Weihnacht schließlich zeigt ihm sein einsames Sterben und seinen Totenschein. „Ich will mich doch ändern, kann da nicht alles ganz anders werden. Etwas muss meine Besserung doch bewirken. Ich bin nicht mehr der, der ich war. Ich will gut sein und Weihnachten respektieren. Von mir aus feiere ich es ab jetzt das ganze Jahr.“, erkennt Scrooge, läutert sich und wird fortan zu einem anderen Menschen.

 

Besetzung:

Ebenezer Scrooge, Geldverleiher / Christian Spieker
Bob Cratchit, sein Schreiber/ Stefan Brandt
Caroline Wilkins, Schuldnerin von Scrooge / Susanne Lichtenberg
Fred Miller, der Neffe von Scrooge / Michael Nowack
Bradley Evans, Spendensammler / Ulrich Wiechern
Geist von Jacob Marley, Scrooges verstorbener Teilhaber / Wolf Sannes
John, Weihnachtsliedersänger / Denise Lange, Carla Waitkus
Lucie, Weihnachtsliedersängerin / Chiara Jeschkeit, Jessica Kunath
Sandra, Weihnachtsliedersängerin / Lea Pierre, Luca Kamps
Geist 1, der Geist der vergangenen Weihnacht / Nils Homann
Ebenezer Scrooge, als Junge / Tobias Homann
Fanny Scrooge, seine Schwester / Denise Lange, Moiken Klupsch

William Fezziwig, Kaufmann und Lehrherr von Scrooge / Ulrich Wiechern
Olivia Fezziwig, seine Frau / Kathrin Twachtmann
Ebenezer Scrooge, als junger Mann / Tobias Homann
Belle Taylor, die Verlobte von Scrooge / Susanne Lichtenberg
Geist 2, der Geist der gegenwärtigen Weihnacht / Nils Homann
Julie Miller, Freds Frau / Catrin Hein
Annie Cratchit, Bob Cratchits Frau / Kathrin Twachtmann
Martha Cratchit, ihre Tochter / Anne Keller
Tim Cratchit, ihr Sohn / Jendrik Stiesch, Gerhard Ludolph
Geist 3, der Geist der zukünftigen Weihnacht / Wolf Sannes
Rose Dilber, eine Klatschtante / Susanne Lichtenberg

 

 

 

 

Inhalt:

Zehn vollkommen unterschiedliche Menschen werden von einem mysteriösen Unbekannten unter unterschiedlichen Vorwänden für ein Wochenende auf eine einsame Insel südlich von England eingeladen. Gleich am ersten Abend – das Dinner ist vorbei – der Gastgeber angeblich verhindert – wird via Schallplatte jedem der Gäste wenigstens ein Mord vorgeworfen. Zunächst glaubt man an einen schlechten Scherz, doch als der Erste der Gäste freimütig seine Schuld eingesteht, liegt er kurz darauf vergiftet am Boden. Angst und Misstrauen greift um sich, als am nächsten Morgen die nächste Tot im Bett liegt. Die verbleibenden Acht sind auf der Insel gefangen…ein Sturm ist aufgezogen, niemand sonst ist auf der Insel. Nach dem dritten Toten ist glasklar…der Mörder ist einer von Ihnen…und jeder könnte der Nächste sein!

Besetzung:


Sir Lawrence John Wargrave, Richter / Wolf Sannes
John Gordon Mackenzie, General / Ulrich Wiechern
Emily Caroline Brent, Lady / Susanne Lichtenberg
Vera Elizabeth Claythorne, Erzieherin / Kathrin Twachtmann
Philip Lombard, Captain / Christian Spieker
Dr. Edward Geroge Armstrong, Chirurg / Lars Jacobsen
William Henry Blore, Privatdetektiv / Nils Homann
Anthony James Marston, Lebemann / Michael Nowack
Thomas Rogers, Hausdiener / Tobias Homann
Mrs. Ethel Rogers, Wirtschafterin  / Catrin Hein

 

 

Inhalt:

Die Komödie um den römischen Kaiser Romulus spielt in den 24 Stunden vom 15. bis 16. März 476 in der Villa des Kaisers in Campanien. Kaiser Romulus wohnt seit seinem Amtsantritt mit seiner Frau Julia, seiner Tochter Rea, einigen Bediensteten und vor allem mit seinen Hühnern, denen er immer Namen bereits verstorbener Kaiser gibt, auf seinem Landsitz. Er kümmert sich nicht um das Reich, das Wichtigste sind ihm seine Hühner. Selbst als der Präfekt Spurius Titus Mamma mit schlimmer Nachricht aus Pavia, wo das römische Heer vernichtend von den Germanen geschlagen worden ist, ankommt, kümmert er sich lieber darum, seine letzten Kunstschätze zu verscherbeln um das Hühnerfutter bezahlen zu können. Auch der aus germanischer Gefangenschaft zurück gekehrte zukünftige Schwiegersohn Ämilian dringt nicht mit seinem fanatischen Patriotismus bei Romulus durch. Der Kaiser unterbindet - scheinbar unabsichtlich - alle Versuche das Imperium zu retten, die vom plötzlich äußerst aktiven Innen- bzw. Kriegsminister unternommen werden. So kommt es schließlich zu einem Attentat auf den Kaiser durch seine Untergebenen. Währenddessen rücken die Germanen unter ihrem Feldherren Odoaker unaufhaltsam nach Süden vor...

 

Besetzung:

Romulus Augustus, Kaiser von Westrom / Karsten Hauschild

Julia, seine Frau /  Annette Twachtmann

Rea, seine Tochter / Ulrike Nietsch

Zeno der Isaurier, Kaiser von Ostrom / Jan Holstein

Ämilian, römischer Patrizier / Malte Stockebrandt

Mares, Kriegsminister / Stefanie Rauch

TulliusRotundus, Innenminister / Anne Plein

Spurius Titus Mamma, Reiterpräfekt / Olivia Höner

Achilles, Kammerdiener des Romulus / NikrouzBina

Pyramus, Kammerdiener des Romulus / Andreas Meyer

Apollyon, Kunsthändler und Schauspieler / Philipp Scholz

Phosphoridos, Kämmerer des Zeno / Benjamin Harris

Cäsar Rupf, Industrieller / Stefanie Feske

Odoaker, Fürst der Germanen / Alexander Höner

Theoderich, sein Neffe / Stefanie Feske

 

top